Verschreibung von actensio

Mit actensio verordnen Sie Ihren Hypertonie-Patient:innen budgetneutral und ohne Mehraufwand für Ihre Praxis einen niedrigschwelligen Zugang zu wirksamen Behandlungsmethoden.

So wird actensio verordnet

actensio ist die erste Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA), die basierend auf verhaltensmedizinischen Ansätzen eine individuelle Unterstützung bei der Umsetzung der empfohlenen Lebensstilinterventionen bei Hypertonie bietet. actensio wird als "App auf Rezept" verordnet. Auch nach Einführung des E-Rezepts können DiGA weiterhin nur auf einem gängigen rosa Kassenrezept in Papierform verordnet werden. DiGA-Verordnungen, die mit einem E-Rezept erfolgen, werden von der Krankenkasse abgelehnt. 

Hinweis: Eine gesetzliche Krankenversicherung ist nicht dazu berechtigt, die Verordnung der DiGA actensio mittels eines ordnungsgemäß ausgefüllten Kassenrezepts (Muster 16) aufgrund einer fehlenden Diagnosebestätigung abzulehnen. Sowohl die Indikation (I10 Essentielle Hypertonie) als auch die Anwendungsdauer (90 Tage) sind in der PZN (19192829) enthalten.

Testzugang anfordern
Identifikations­nummern von actensio
PZN: 19192829
Indikation: I10 Essentielle Hypertonie

Verordnung­­s­hilfe für Praxis­software

Weitere Hinweise, wie digitale Gesundheits­anwendungen verordnet werden, finden Sie bei DiGA Info. Dort finden Sie bspw. eine Liste von Anleitungen zum Verordnungsprozess für gängige Praxissoftware.
Zu den Anleitungen

Verordnung über einen Diagnose­nachweis

Laden Sie sich, alternativ zur Verordnung über das PVS, eine Vorlage für den Diagnosenachweis über die folgenden Buttons herunter:
Zu den Anleitungen (GKV)
Zu den Anleitungen (PKV)

Diese Ärzt:innen können actensio verschreiben

Alle kassenärztlich zugelassenen Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen* können actensio verschreiben.

*Psychologische Psychotherapeut:innen können ebenfalls das Kassenrezept Muster 16 zum Verordnen einer Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) nutzen (§ 33a Absatz 1 SGB V). Die Kassenrezepte können bei der entsprechenden Kassenärztlichen Vereinigung bzw. bei den dafür zuständigen Verlagen beantragt werden. Als Arztnummer kann 999999999 (9×9) eingegeben werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an medical[at]mementor.de

Erwiesene Wirksamkeit von actensio

Die klinische Wirksamkeit von actensio wurde im Rahmen einer RCT-Studie der Ruhrlandklinik am Universitätsklinikum Essen nachgewiesen. Anhand der Ergebnisse ließ sich ein positiver Versorgungseffekt feststellen. Die Ergebnisse zeigen, dass durch die Anwendung von actensio der Blutdruck erfolgreich gesenkt werden kann, wodurch sich auch das kardiovaskuläre Risiko reduziert.

Über einen Zeitraum von 3 Monaten konnte der systolische Blutdruck im Vergleich zur Kontrollgruppe um 5.06 mmHG reduziert werden.

Erfahren Sie mehr über die klinische Wirksamkeit und den positiven Versorgungseffekt von actensio.

Zur Studie
1

Verordnung durch Ärzt:in oder Psycho­therapeut:in

  • Verordnung über das PVS (alternativ auch händisches Ausfüllen möglich)
  • Arzneimittelrezept (gängiges rosa Kassenrezept in Papierform, kein E-Rezept) muss die PZN 19192829 und den Produktnamen actensio enthalten

  • Eine Verordnung ist alternativ auch über einen Diagnosenachweis möglich (Vorlage GKV / Vorlage PKV)

  • Das Arznei- und Heilmittelbudget Ihrer Praxis werden nicht belastet. Es fällt keine Rezeptgebühr an.
  • Die Verordnungsdauer beträgt 90 Tage, Folgeverordnungen sind möglich.
2

Patient:in reicht Rezept selbst bei der Krankenkasse oder über unseren Rezeptservice ein

  • Patient:innen reichen das Rezept für actensio bei ihrer gesetzlichen Krankenkasse ein (z.B. über die Website oder App der Krankenkassen oder über andere etablierte Wege)

  • Patient:innen nutzen unseren kostenfreien Rezeptservice: Wir reichen das Rezept für actensio bei der Krankenkasse ein.

  • In beiden Fällen prüft die GKV und sendet den Patient:innen innerhalb weniger Tage einen 16-stelligen Freischaltcode zu.

3

App downloaden und registrieren

  • Patient:in gibt den 16-stelligen Freischaltcode der Krankenkasse ein:
  • entweder über den Browser
  • oder in der actensio-App (Apple App Store / Google Play Store)
actensio ist als App im Appstore von Apple und im Google Play Store für Android erhältlich.
iOS 13.5 oder höher / Android 8.0 oder höher erforderlich
Erfahren Sie hier alles über die actensio-App

4 Vorteile durch den Einsatz von actensio
(PZN: 19192829)

1
Sie wählen einen leitlinienorientierten, niedrigschwelligen Behandlungsansatz und steigern gleichzeitig die Patient:innensouveränität.
2
Die budgetneutrale Verordnung belastet nicht das Arznei- oder Heilmittelbudget.
3
Kein Mehraufwand für Ihre Praxis, den technischen Support übernimmt mementor.
4
Einblick in die Verlaufsdaten der Patient:innen (optional)

Verlaufskontrolle in der Sprechstunde

Im Medizinischen Bericht in der App können Sie die Vitalwerte (Blutdruck- und andere Gesundheitswerte z.B. zu Ernährung, Bewegung, Alkoholokonsum usw.), die durch den Patienten / die Patientin im Protokollteil der App erfasst werden, während der Sprechstunde einsehen. Nutzen Sie für die Einrichtung gern die nachfolgende Anleitung für die Verlaufskontrolle.
1

Zugangscode oder Freigabelink von Patient:in

Bitten Sie Ihren Patienten/ Ihre Patientin, im Programm unter dem Menüpunkt „Medizinischer Bericht" den 8-stelligen Zugangscode zu generieren und Ihnen diesen mitzuteilen.
Optional können Sie auch einen Freigabelink anfragen, der unter dem gleichen Menüpunkt zu finden ist. Damit erhalten Sie direkten Zugriff auf die Auswertung.
2

Medizinischen Bericht starten und Zugriff anfragen

Öffnen Sie den medizinischen Bericht unter app.actens.io/doc und geben Sie Ihren Namen und den Zugangscode ein (durch die Eingabe Ihres Namens erkennt der/die Patient:in Ihre Identität).
3

Bestätigung abwarten

Sie haben die Möglichkeit, gemeinsam mit Ihrem Patienten / Ihrer Patientin eine Verlaufskontrolle durchzuführen und einzusehen, wie sich die individuellen Hypertonie-Parameter Ihres Patienten / Ihrer Patientin im Lauf der Zeit entwickeln.

Das sagen Ärzt:innen über actensio

Die Wirksamkeit von actensio wurde in klinischen Studien bestätigt. Als erste zugelassene Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zur Behandlung von Hypertonie setzt actensio dort an, wo die herkömmliche Versorgung an ihre Grenzen stößt.
“Digitale Gesundheitsanwendungen wie actensio können Hypertonie-Patient:innen auf ihrem Weg zu einem gesunden Blutdruck eine wirksame Anleitung und Unterstützung bieten.“
Dr. med. Jens Beerman
“Die App erklärt meinen Patien:innen anschaulich die Zusammenhänge ihrer Krankheit mit ihrem Lebensstil – basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Standards und in einer Detailtiefe, die sich in der knappen Konsultationszeit in der Praxis vor Ort oft nur schwer abbilden lässt.”
Dr. med. Vivien Dornberger
“actensio macht dort weiter, wo wir als Arzt oft nicht hinkommen: in den Alltag unserer Patient:innen. Auf Basis des persönlichen Gesundheitsverlaufs erstellt die App zudem hilfreiche Hinweise zur Umsetzung der notwendigen Lebensstiländerungen, um den Blutdruck selbstwirksam zu senken.”
Dr. med. Felix Schellenberger
“Digitale Gesundheitsanwendungen wie actensio können Hypertonie-Patient:innen auf ihrem Weg zu einem gesunden Blutdruck eine wirksame Anleitung und Unterstützung bieten.“
Dr. med. Jens Beerman
“Die App erklärt meinen Patien:innen anschaulich die Zusammenhänge ihrer Krankheit mit ihrem Lebensstil – basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Standards und in einer Detailtiefe, die sich in der knappen Konsultationszeit in der Praxis vor Ort oft nur schwer abbilden lässt.”
Dr. med. Vivien Dornberger
“actensio macht dort weiter, wo wir als Arzt oft nicht hinkommen: in den Alltag unserer Patient:innen. Auf Basis des persönlichen Gesundheitsverlaufs erstellt die App zudem hilfreiche Hinweise zur Umsetzung der notwendigen Lebensstiländerungen, um den Blutdruck selbstwirksam zu senken.”
Dr. med. Felix Schellenberger

Datenschutz & Sicherheit

actensio erfüllt als DiGA die Anforderungen an Datenschutz und Informationssicherheit, wie sie von der Datenschutz-Grundverordnung und der Digitale Gesundheitsanwendungen-Verordnung (DiGAV) verlangt werden.

mementor ist nach ISO/IEC 27001 zertifiziert und die Wirksamkeit unseres Informationssicherheits­managementsystems (ISMS) damit objektiv und glaubwürdig nachweisbar.

Mit der Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 13485 weist mementor nach, dass alle vorgeschriebenen Maßnahmen ergriffen werden, um qualitativ hochwertige Medizinprodukte herzustellen.

Mehr erfahren

Informations­material

Als Ärzt:in und Psychotherapeut:in können Sie hier kostenlose Informationsmaterialien für Ihre Praxis und für Ihre Patient:innen bestellen.
Erstbestellung Nachbestellung

    Bitte fülle alle mit * gekennzeichneten Felder aus

    Was möchten Sie nachbestellen?

      Bitte fülle alle mit * gekennzeichneten Felder aus

      Fragen zu actensio?

      Unsere Fachexpert:innen stehen für alle Fragen rund um actensio gern zur Verfügung.

      Wir sind per Telefon (Mo.-Fr. von 8-17 Uhr), E-Mail und Kontaktformular erreichbar und antworten innerhalb von 24h:

      Häufige Fragen

      actensio ist eine vom BfArM zugelassene Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) bei Hypertonie und kann von Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen als "App auf Rezept" unabhängig von einer medikamentösen Therapie zur digitalen Behandlung von Hypertonie verordnet werden.

      actensio kann erwachsenen Patient:innen mit der Diagnose Essentielle Hypertonie (I10) unter Beachtung der Ausschlusskriterien als "App auf Rezept” ärztlich verordnet werden.* Die Verordnung erfolgt über Kassenrezept Muster 16. Das Rezept muss den Produktnamen “actensio”, die entsprechende PZN 19192829 und den Verordnungszeitraum enthalten.

      *Die vom BfArM akzeptierten Ausschlusskriterien finden Sie hier: https://diga.bfarm.de/de

      actensio kann erwachsenen Patient:innen mit der Diagnose Essentielle Hypertonie (I10) unter Beachtung der Ausschlusskriterien budgetneutral und unabhängig von einer antihypertensiven Pharmakotherapie als “App auf Rezept” verordnet werden.

      Die vom BfArM akzeptierten Ausschlusskriterien finden Sie hier: https://diga.bfarm.de/de

      Wie alle Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) wird auch actensio per gängigem rosa Kassenrezept (Muster 16) in Papierform (kein E-Rezept) verordnet. Auf dem Kassenrezept muss die PZN 19192829 und der Name actensio aufgeführt sein. Die Diagnose und die Verordnungsdauer müssen nicht auf dem Rezept stehen. Eine Verordnung mit einem E-Rezept ist nicht möglich. DiGA-Verordnungen, die mit einem E-Rezept erfolgen, werden von der Krankenkasse abgelehnt. Alternativ ist die Verordnung auch über einen Diagnosenachweis möglich.

      Eine Vorlage für GKV und eine Vorlage für PKV können Sie hier herunterladen.

      actensio kann von Ärzt:innen und Psychotherapeut:innen aller Fachrichtungen verordnet werden.

      DiGA laufen extrabudgetär und belasten nicht Ihr Arznei- oder Heilmittelbudget. 

      Um die Verlaufsdaten der Patient:innen zu analysieren, können Sie einen gedruckten Report des Patienten / der Patientin nutzen oder über den medizinischen Bericht Einsicht in die Patient:innen-Daten erhalten (s. unten). Alternativ können Sie die Besprechung auch mündlich vornehmen. 

      Der medizinische Bericht kann während der Sprechstunde genutzt werden. Er​ funktioniert wie folgt:

      1. Zugangscode von Patient:in/Link zur Abfrage

      Bitten Sie Ihre Patientin/ Ihren Patienten, im Programm unter dem Menüpunkt „Medizinischer Bericht“ den 8-stelligen Zugangscode zu generieren und Ihnen diesen mitzuteilen. 

      Optional können Sie, für den Zugriff auf den medizinischen Bericht, bei Ihrer Patientin/Ihrem Patienten einen Link mit dreimonatiger Gültigkeit anfordern. Dieser ist ebenfalls über den Menüpunkt „Medizinischer Bericht“ abzurufen. Sie haben nun direkte Einsicht in die Ergebnisse.

      2. Medizinischen Bericht starten und Zugriff anfragen

      Öffnen Sie den medizinischen Bericht unter app.actens.io/doc und geben Sie Ihren Namen und den Zugangscode ein. (durch die Eingabe Ihres Namens erkennt der/die Patient:in Ihre Identität). 

      3. Bestätigung abwarten

      Sobald der/die Patient:in Ihre Zugriffsanfrage im Programm bestätigt hat, können Sie die Auswertung einsehen.

      Die Nutzung des medizinischen Berichts ist freiwillig.

      Ja, die Begleitung einer psychologischen Psychotherapie mit actensio ist möglich.

      Die Behandlung mit actensio kann nach einer Anwendungsdauer von drei Monaten unterbrechungsfrei mithilfe einer Folgeverordnung fortgesetzt werden, wenn die behandelnde Fachperson dies zur weiteren Verbesserung des Gesundheitszustandes ihrer Patient:innen in Bezug auf Hypertonie für notwendig hält.

      Die Wirksamkeit der digitalen Therapie bei Hypertonie mit actensio wurde in einer randomisierten kontrollierten Studie an der Ruhrlandklinik, Universitätsmedizin Essen, nachgewiesen. Bei Proband:innen mit Hypertonie konnte der systolische Blutdruck über einen Zeitraum von 3 Monaten um durchschnittliche 5 mmHG im Vergleich zur Kontrollgruppe gesenkt werden.

      Mehr Informationen zur Studie gibt es hier.

      Datenschutz und Datensicherheit haben für actensio und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) höchste Priorität.

      Die Datenspeicherung einer DiGA unterliegt strengen Anforderungen, weshalb actensio bei- spielsweise auf die Nutzung amerikanischer Cloud-Provider (wie GCP, AWS) komplett verzichtet und die Daten nur in Deutschland verarbeitet werden.

      Die Daten, welche von Nutzer:innen in actensio angegeben und durch die Anwendung erzeugt werden, werden nicht an Dritte weitergegeben, auch Krankenkassen erhalten diese nicht. Ferner werden personenbezogene Daten nach Beendigung der DiGA-Nutzung gelöscht. Die Nutzer:innen besitzen die Datenhoheit und können selbstständig die Löschung der Daten beantragen.

      Die Verarbeitung der Gesundheitsdaten stützt sich auf die Einwilligung der Nutzer:innen, diese kann jederzeit problemlos in der App zurückgezogen werden.

      Mehr Informationen zum Datenschutz bei actensio finden Sie hier.

      Alle relevanten Informationen finden Sie im DiGA Verzeichnis des BfArM: diga.bfarm.de

      Kein Problem. Als Psychotherapeut (PP und KJP) können Sie die fiktive Arztnummer 999999999 (9×9) eintragen. Muster 16 können Sie bei den Druckereien bestellen, oder kleine Mengen auch bei uns.

      chevron-down